Wien

100.000 Exemplare von Toni Morrisons "Sehr blaue Augen"

Wien (RK) Bürgermeister Dr. Michael Häupl startete am Dienstag auf der Österreichischen Buchwoche im Wiener Rathaus die diesjährige Gratisbuch-Aktion "Eine Stadt. Ein Buch", bei der 100.000 Exemplare von Toni Morrisons Roman "Sehr blaue Augen" zur Verteilung kommen. Die Aktion, die der Echo Verlag mit Unterstützung von Wien Kultur und Sponsoren heuer zum fünften Mal durchführt, ist bereits ein Fixpunkt der Buchwoche. Mit Toni Morrison konnte heuer die erste afroamerikanische Literaturnobelpreisträgerin für die Gratisbuchaktion gewonnen werden. Toni Morrison wird Wien am Wochenende einen Besuch abstatten.****

Es seien Fragen der Toleranz und gegenseitigen Anerkennung, Probleme der gesellschaftlichen Ausgrenzung und des Miteinanderlebens, die mit dem 1970 erschienenen Roman am Beispiel eines Einzelschicksals angesprochen werden, so Bürgermeister Dr. Michael Häupl. Die "Sehr blauen Augen" stünden in dem Roman für die Bedeutung, die derartige körperliche Attribute in der Gesellschaft hatten und auch oft noch immer haben. Die Botschaft des Buches gelte nicht nur für Amerika, sondern auch für Europa und Österreich. "Sehr blaue Augen" sei ein Buch, dessen Lektüre den Leser gescheiter mache, ihn vieles begreifen lasse.
 



Rückfragehinweis:

Dr. Martin Gabriel
Tel.: 01- 4000 - 81 842    E-Mail: gab@m53.magwien.gv.at

(RK vom 14.11.2006)