Wien

Coronavirus (Sars-CoV-2) / Covid-19 -Grippe

Die nachfolgenden Informationen sind nach besten Wissen und Gewissen recherchiert. Wir übernehmen aber keine Haftung.

Das Problem mit den Mund-Nasen-Schutz:
Durch die Masken wird das Ausatmen massiv behindert. Bei stundenlangen Tragen einer Maske kommt es zu einem gefährlichen Anstieg an C02 in der Atemluft. Dadurch kommt es zu Müdigkeit, Übelkeit, Schwindelanfällen, Kopfweh und Konzentrationsschwächen. Das geht dann weiter mit erhöhtem Blutdruck. Menschen mit Herzproblemen oder hohem Blutdruck sei deshalb dringend vom Tragen der Mund-Nasen-Masken abgeraten. Im Bundesgesetzblatt Nr. 197/2020 vom 30. April 2020 unter § 11 Abs. 3 legt die Ausnahme fest, dass "für Personen, denen aus gesundheitlichen Gründen das Tragen der Vorrichtung nicht zugemutet werden kann".
 

Aufsperren während und nach der Coronavirus-Krise:

* ab 15. Juni 2020: Kein Mund-Nasenschutz mehr in Supermärkten und in der Gastronomie mehr erforderlich.

* Ab 4. Juni 2020 werden die Corona-bedingten Grenz- und Gesundheitskontrollen gegenüber Deutschland, Liechtenstein, Schweiz, Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn und Slowenien eingestellt und es braucht keine COVID19-tests bei der Einreise nach Österreich mehr.
Die Grenze zu Italien bleibt weiterhin zu. Deshalb hat der italienische Konsumentschutzverband Österreich beim EuGH verklagt, vermutlich wegen Bruchs des EU-Schengen-Vertrages.

Am 3. Juni 2020 beginnt für die rund 300.000 Schüler an den Polytechnischen Schulen, Berufsschulen, den Oberstufen der AHS sowie BMHS wieder die Schule.

Ab 29. Mai 2020 sperren die Wiener Bäder wieder auf.

Ab 22. Mai 2020 sind die Grenzen nach Ungarn für Österreicher wieder geöffnet. Einreisen dürfen alle Österreicher mit einem nicht älter als 4 Tage alten negativen Coronavirus-Test.
Ab 22.  Mai 2020 sind die Grenzen nach Serbien für alle wieder ohne Tests möglich.

Ab 15. Mai 2020 hat die Gastronomie wieder geöffnet. Es gilt die 1-Meter Abstandsregel. Über den das Tragen des Mundschutzes gibt es geteilte Aussagen.

Der ungarische Billigflieger Wizz Air will mit 1. Mai 2020 seinen Flugbetrieb wieder starten. Von Wien aus werden zunächst Dortmund, Thessaloniki, Lissabon, Oslo und Eindhoven angeflogen.

Am 1. Mai 2020 enden die Ausgangsbeschränkungen in Österreich. Die Distanzregel und die Maskenpflicht (Maulkorbpflicht) gelten aber weiterhin.

Ab Dienstag, 14. April 2020, dürfen Baumärkte, Pfandleihen, Edelmetallhandel und sonstige Geschäfte mit maximal 400 Quadratmetern Kundenbereich im Inneren in Österreich wieder aufsperren. Für Kunden und Personal ist die Distanzvorschrift von mehr als 1 Meter und die Maskenpflicht zu beachten.

Die Ausgangsbeschränkungen wurden in Österreich bis 13. April 2020 (Ostermontag) verlängert.
Am 13.4.2020 stellte das Gesundheitsministerium klar, dass private Treffen nie verboten waren, auch zu Ostern (11.4.-13.4.2020) nicht.

Die Coronakrise ist eine in vielen Ländern von den Regierungen selbst gemachte Krise. Gezählt werden nicht die tatsächlich am Coronavirus Verstorbenen, sondern die mit Coronavirus Verstorbenen.
     D.h. wenn ein Motorradfahrer wegen eines Unfalls stirbt und er gleichzeitig den Coronavirus hat, dann ist er offiziell am Coronavirus verstorben und nicht am Unfall!
     Das ist auch der Grund, warum die Toteszahlen durch Herzinfarkte derzeit - wie der Präsident der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft (ÖKG) Univ.-Prof. Dr. Bernhard Metzler am 8.4.2020 berichtete - um 40% sinken, weil die Herzinfarkt-Toten eben möglicherweise als Coronavirus-Tote gezählt werden.

In einem der wärmsten Winter 2019/2020 der letzten 20 Jahre gibt es angeblich eine der fürchterlichsten Grippen, nämlich die Coronagrippe / COVID-19-Grippe. Die Mainstreammedien und alle Parlamentsparteien versetzen die Bevölkerung ordentlich in Angst und Schrecken.
   Ausgeh-, Besuchs- und Arbeitsverbote wären vor wenigen Wochen noch Science-fiction gewesen und sind jetzt bereits Realität. Österreich und viele EU-Länder erleben gerade das komplette Herunterfahren und Stillstehen von Industrie, Gewerbe, Tourismus und Veranstaltungen.

   Nach 6-8 Wochen schlägt das auch die Produktion von Lebensmittel durch, denn auch die Produktion von Lebensmittel braucht Fahrzeuge, Ersatzteile, Computer usw.. Das Spiel kann man nicht unbegrenzt lange betreiben. Der Corona-Crash der Wirtschaft steht unmittelbar bevor.
Nach der Gesundheitskrise kommt die Wirtschaftskrise und am Schluß eine Finanzkrise
Das Eingreifen der Parteipolitik hat dazu geführt, dass das Problem noch viel größer wurde.
   Trotzdem alle Gesetze und Verordnungen bestmöglich einhalten, ganz gleich wie schwachsinnig die sind. Wir müssen halt mit der Regierung irgendwie zu Recht kommen, die mehrheitlich gewählt wurde.

=> Coronavirus-Pandemie als Krankheit:
=> Expertenmeinung
=> Was tun gegen ("Virus")-Erkrankungen?
=> Vorräte aufstocken & Hamsterkäufe:
=> Quarantäne / Isolation: 
=> Lösungsvarianten: verschiedene Szenarien
=> Rechtliches: Gesetze, Verordnungen, Antragsformulare 
 
=> Verdachtsfälle / Erkrankte / Tote in Österreich:
=> Weltweite Coronavirus-Ereignisse: 
=> Betroffene Coronavirus-Länder:
=> Postings:





=> Kommentare & Postings eintragen



Thema - Vollzug und Lockerungen in der Gastronomie!

habe kurz die Begehungssituation in ein Lokal durchgelesen:
man staune :
- beim Betreten ist Maske Zwang
- im Lokal selbst nicht
- auch nicht beim Gang zum WC
- beim Verlassen ist kein Maskenzwang
- Masken dürfen im Lokal nicht  berührt werden und auch nicht auf Tischen liegen, sondern müssen in Kleidertaschen/Säcken oder Handtaschen verstaut werden 

Resumee:
man trage das Virus ins Lokal und hinterlasse dasselbe dort - basta!!!
Zu dieser "geistlosen Willkür" habe ich nichts hinzuzufügen!
lg, Lotte   15.5.2020



@Corona

ab nächsten Montag dürfen nur mehr jene Filme ausgestrahlt werden, in denen alle Darsteller einen Mund-Nasenschutz (=Maske) tragen.
Um ältere Filme, z.B. Tarzan, anschauen zu können müssen diese Filme nachbearbeitet werden.
So will Frau Staatssekretärin Lunacek auch wieder Arbeitsplätze im Sektor Kultur schaffen.
Wenn die Filme schon nachbearbeitet werden, soll auch überall zumindest ein Fahrradweg hinzugefügt werden.

Mit Beginn Juni soll es lt. Innenminister Nehammer auch stichprobenartige Kontrollen in den Haushalten geben, ob auch schon die alten Fotoalben entsprechend mit Masken auf allen Fotos nachgerüstet worden sind.

Die "neue Normalität" soll nicht durch die Erinnerungen der "alten Normalität" beeinträchtigt werden, meinte Bundeskanzler Kurz dazu in einer gemeinsamen Pressekonferenz.

R.   14.5.2020



Private Treffen "natürlich" nicht verboten

S.g. Damen u. Herren,
erst jetzt, wo es schon Lockerungen gibt, wird zugegeben , daß die bisherige Infos falsch waren. Aber man hat das Volk verängstigt u. verunsichert, ob nicht sogar Besuche bei nahen Angehörigen womöglich in der Nachbarschaft strafbar wären: https://orf.at/#/stories/3163467/
Soll man vor jedem Besuch von Angehörigen, die nicht im selben Haushalt wohnen , einen Rechtsanwalt brauchen, um auf „Nr. sicher“ gehen zu können ???
M.f.G. P. Baalmann (Aktivbürger)         28.4.2020



S.g. Hr. Bundeskanzler Dr. Kurz!

Haben Sie vielen Dank, dass Sie in Sachen Coronavirus (COVID-19) so resolut und kompetent agiert haben. Vernünftigerweise haben Sie sich erst gar nicht damit auseinandergesetzt, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine „Pandemie“ überhaupt definiert. Auch die geradezu wahnwitzige Frage, ob es nicht sein könnte, dass die WHO betreffend Coronavirus zu einer Lagebeurteilung gekommen ist, welche zufällig den Haupt-Geldgebern der WHO enorme Profite beschert, haben Sie intelligenterweise – wie auch viele Amtskollegen und Regierungsmitglieder anderer Staaten – außen vorgelassen. Ausgezeichnet!
   Der Grund meines Schreibens ist aber nicht nur, Sie für Ihre herausragenden Führungsqualitäten zu loben.

   Ganz ehrlich, Herr Dr. Kurz:
Ich denke, die bisher gesetzten Maßnahmen werden nicht ausreichen, um die Bürger Österreichs davor zu bewahren, vom Killer-Virus Corona ausradiert zu werden. Ich sage das nicht etwa leichtfertig!
   Tatsächlich haben Londoner Forscher in einer Simulation herausgefunden, dass das Coronavirus nach 5 Monaten wieder da ist – sobald man die Maßnahmen lockert. Sie finden den wissenschaftlichen Artikel hierzu als Beilage 1.
   Was daraus folgen muss, liegt auf der Hand: Das verordnete Ausgangsverbot darf keinesfalls am mit dem 13. April 2020 enden. Vielmehr muss es weiter aufrecht erhalten werden – und zwar solange, bis niemand mehr stirbt, egal, ob 80, 90 oder 130 Jahre alt! ...
   Bitte handeln Sie jetzt! Glauben Sie nicht das Gequatsche, dass es zuerst valides Zahlenmaterial bräuchte. Derartiges Untermenschen-Gesülze ist eines starken Führers wie Ihnen nicht würdig. Retten Sie unser Österreich – verhindern Sie den Corona-Holocaust,
Herr Dr. Kurz!
Möge Ihnen der Herrgott hierzu die nötige Kraft geben!
Ihr devoter Untertan,
Georg,    26.3.2020

Anm. Red.: Bundeskanzler Sebastian Kurz ist Studienabbrecher und hat daher keinen Dr.-Titel.



überzahlten Bürokraten in Brüssel

Werte Redaktion !
Eines hat die EU wieder bewiesen, wie unfähig die überzahlten Bürokraten in Brüssel sind. 
Ein ÖXIT wäre toll, wird es aber mit dieser unfähigen Regierung nicht geben. So können nur hoffen, das dieser Haufen der EU zerfällt.
           Mit freiheitlichen Grüßen
           Ernstl     23.3.2020



Lang lebe der Corona !

Endlich!

Ich seh endlich wieder einen Sternenhimmel wie in meiner Kindheit!
Traumhaft! Alles! sogar den Kleinen Waagen!
Hab einen Spaziergang gemacht ... herrlich! Wahnsinn! Der Himmel, die Ruhe!
Ich schlaf ohne Schlafmittel, den GANZEN TAG!
Kein Fluglärm!
Und ich bin verliebt!

Lang lebe der Corona!
Raimund,   18.3.2020



Lebensmittel

Ich versteh jeden, der befürchtet, die Versorgungskette mit Lebensmitteln sei auch nicht ganz so sicher...
13.3.2020



soviel Klopapier

Scheißen die Leute jetzt mehr, dass sie soviel Klopapier brauchen?
13.3.2020



die EU hat keinen Plan

Wenn tausende Flüchtlinge kommen ist eine Grenzsicherung nicht möglich.
Kaum kommt ein Virus, plötzlich schafft man alles dicht zu machen, die Grenzen zu schließen und die Staaten abzuriegeln. Seltsam.
13.3.2020



Möbel & Möbelhändler

Entweder man braucht Möbel oder man braucht keine.
Werden sie halt einen Monat später gekauft. Auf sein Bett oder seinen Kleiderschrank oder seine Küche wird keiner verzichten, wegen ein bisserl Quarantäne.
13.3.2020



Urlaub in China?

Meine Oma: “Was müssen denn die Leute denn nach China usw auf Urlaub fliegen. Ist es bei uns nicht auch schön?"
Raimund           10.3.2020



Hotlines

zum Thema "Coronavirus":

* AGES:
Tel. 0800 555 621

* Gesundheitsnummer Tel. 1450 ohne Vorwahl aus allen Netzen

* Internationale Notrufnummer Tel. 112 ohne Vorwahl aus allen Netzen

* Wirtschaftskammer: Tel. 05 90 904 808

* Ministerium: Tel. 0800 555 621