Wien
    

Advent- und Weihnachtsmärkte in Wien 2014:

Christkindlmärkte Wien

Weihnachtskrippe am Wiener Rathausplatz

Von Adventmärkte, Weihnachtsmärkte, Kunstmärkten über Trödelmärkte bis zu kleinen Veranstaltungen gibt es viele privat organisierte "Gelegenheitsmärkte". Die Dauer der Adventmärkte ist zwischen 4 Wochen und nur wenigen Stunden. Meist werden Christbaumschmuck, Handwerkskunst, Dufthäuser und Duftkerzen, Weihnachtsgeschenke, Brote & Lebkuchen, Tee & Punsch und ähnliches angeboten.

=> große, dauerhafte Adventmärkte Wien
=> kleinere Adventmärkte Wien
=> Weihnachtsgeschenke

Hier können Sie Ihren => Adventmarkt eintragen (nur für Wien)



Karte mit Klick vergrößern


Karte der Wiener Weihnachtsmärkte:
Einfach zum Vergrößern auf das linke Bild Klicken.

Hinweis: Die Weihnachtsmärkte werden immer mehr zu Unterhaltungsmärkten mit Live-Programm und zu Punschmärkten. Die Punschpreise steigen weiterhin an. (Da merkt man, dass der Euro immer weniger wert wird.)

Achtung Autofahrer: Rund um die Advent- und Weihnachtsmärkte in Wien wird rigoros abgeschleppt, nicht nur an den Advent-Samstagen. Kosten: 192 Euro Abschleppung, 7 Euro für einen Tag Verwahrung und 72 Euro für die Anzeige. => hier bekommen Sie ihr abgeschlepptes Auto zurück

For tourists: Here you find a list of good Christmas Markets in Vienna. You should book your hotel urgently. Vienna is overcrowed during advent and christmas time till silvester. Tipp für Touristen: Hotels rechtzeitig buchen. Wien ist in der Adventzeit bis über Silvester stark besucht und nahezu ausgebucht.

   => Hotels   => Pensionen   => Jugendherbergen
 

Die nachfolgenden Märkte in Wien freuen sich auf Ihren Besuch:

.

Hotels1.at - Preisvergleiche

Hotels Wien,

Hotels in Wien. Hier können Sie Zimmer von 0-24 Uhr reservieren. Werbung.

Tipp: => Weihnachtsgeschenke

.

Kleinere Wiener Advent- und Weihnachtsmärkte 2013:

Die Einträge sind nach Datum gereiht.
 

.





Bilder von den Adventmärkten in Wien; © Wien-konkret

Weiterführende Informationen:

* Weihnachtslieder
* Adventmärkte in NÖ
* Christkindlmärkte in Österreich / X-Mas Markets Austria
* Adventmärkte in Deutschland
* Veranstaltungskalender für Wien

* Leserbeschwerben über Wiener Weihnachtsmärkte im Vorjahr



Wiener Marktamt kontrolliert die Einhaltung der Lebensmittelhygiene

Bei den Christkindlmärkten handelt es sich um sogenannte Anlassmärkte. Sie müssen durch die MA 59 (Wiener Marktamt) genehmigt werden und zumindest aus zehn Ständen bestehen. Das Wiener Marktamt ist auch für die Lebensmittelsicherheit auf den Weihnachtsmärkten zuständig. Alljährlich werden alle Gastronomiestände auf die Einhaltung der Lebensmittelhygiene kontrolliert. Auch Lebensmittelproben werden gezogen. Die zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger: "Die Wienerinnen und Wiener haben ein Recht auf einwandfreie Qualität bei Speis und Trank auf den
Adventmärkten." "Aufgrund unserer alljährlichen und gewohnt strengen Kontrollen gibt es kaum Beanstandungen", so ein Lebensmittelexperte der MA 59. 
   Telefon MA 59 - Marktamt: 01 4000-8059    Quelle:OTS0117 2009-11-13/10:59
 



Beschwerden zu den Wiener Weihnachtsmärkten

Beschwerden Weihnachtsmärkte in Wien,

Beschwerdekasten für Beschwerden über Weihnachtsmärkte in Wien

Punsch: Was der Punsch nicht heiß genug? Zu wenig Alkohol? Keine Früchte im Punsch? zu industriell erzeugt? zu teuer?
Essen: kalt?, zu teuer?, lange gewartet?, ...
Auto: Keinen Parkplatz gefunden? Auto abgeschleppt?, ...
Preise: günstig, ein Witz, reinste Abzocke, ...
Wetter: zu warm, zu kalt, zu windig, ...
Diebstahl: Handy gestohlen, Weihnachtsgeschenke gestohlen?,

Wir veröffentlichen Ihre Beschwerden & Verbesserungsvorschläge:
=> Email an die Redaktion von Wien-konkret schicken



Beschwerden Wiener Weihnachtsmarkt,

=> Kommentare & Postings eintragen

 

lebende Pferde und Ponys am Adventmarkt Karlskirche

Sehe geehrte Damen  u Herren !
Zum Thema "Tierquälerei am Adventmarkt" bei der Karlskirche finde ich dies sehr übertrieben die als solches zu bezeichnen !
  
Die Pferde und Pony sind wohl genährt und werden wenn auch in kleinen Runden aber sehr viele Runden wegen dem großem Andrang geführt. Wo ihnen sicher mehr Auslauf gewahrt wird als in ihren Stellplatzen da bin ich sehr zuversichtlich. Die Kinder haben sehr viel Freude damit und sind mit anderen Dingen wie Punsch zu konsumieren sicher nicht so zu begeistern.
mfg G. Christine          28. Dezember 2013



Fetzenstandln als Weihnachtsmarkt in Favoriten

Sehr geehrte Damen und Herrn!
Wie so viele Touristen in der Stadt haben wir als Einheimische mit Begeisterung zahlreiche Wiener Weihnachtsmärkte besucht. Vergangenen Freitag haben wir dies auch in unserem Heimatbezirk in der Favoritenstraße getan. Von jenem Teil: Adventmarkt Favoritenstraße/Quellenstraße: 17 Stände
    Ort: 10., Favoritenstraße/Quellenstraße
waren wir wirklich entsetzt! Vorwiegend "Fetzenstandl", die nichts mit der Weihnachtszeit zu tun haben, einfach eine Schande für die Favoritenstraße, in der es zudem nicht einmal eine Weihnachtsbeleuchtung gibt!?!
Als überzeugte Wiener und Liebhaber der Tradition der Wiener Weihnachtsmärkte würden wir es sehr begrüßen, wenn solchen Entwicklungen Einhalt geboten würde.
Mit den besten Wünschen für ein harmonisches Weihnachtsfest,
einen guten Rutsch sowie ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr
Susanne & Mag. Klaus St. 24. Dez. 2013



Vorschlag: Punsch ohne Zucker :-)

Habe am Adventmarkt auf der Freyung beim Demner Teehaus einen picksüßes Punsch übergeben bekommen. Viel zu viel Zucker !!! Das war eine schwerer Angriff auf meine esundheit, viel schlimmer als das bißchen Alkohol. 
Idee: Man sollte den Punsch in Zukunft ohne Zucker ausschenken und Würfelzucker bereitstellen. Dann kann sich jeder seinen Punsch selber zuckern.
Robert       23. Dezémber 2013



floridsdorfer-spitz weihnachtsmarkt

beim stand anneliese am floridsdorfer-spitz weihnachtsmarkt,
bestellte ich mir einen eierlikörpunsch. einen schluck, der rest ging retour.....  keine spur von alkohol, und vollste chemie.
wird sowas nicht  kontrolliert????
mfg   Monika T.           23. Dez. 2013

Anmerkung Wien-konkret: Es wird leider kaum kontrolliert. Ergebnisse erfährt man leider auch nicht.



Bailey's-Punsch

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich hätte die Frage, ob man den von mir gerne getrunkenen Bailey's-Punsch unterschiedlich zubereiten DARF:

1) Beim Adventmarkt Am Hof, beim Radio Wien-Stand, gab es im Häferl einen erwärmten Bailey und Schlagobers - das fand ich sehr lecker und ok.

2) Beim Adventmarkt beim Belvedere war im Häferl der Grundpunsch, Schlagobers und über dem Schlagobers ein Spritzer Bailey's (Stand 21, Fa. Bruno Witzmann, Kremser Landstraße 29, 3100 St. Pölten) um € 4,20 !!! Geschmacklich war das natürlich eine Zumutung, auf die Nachfrage, was da im Häferl ist wurden mir obige Zutaten bekanntgegeben und achselzuckend erklärt: "Bei uns ist das so!"
  
Ist das richtig, dass man sowas auch Bailey's-Punsch nennen darf, oder gibt es eine Minimum-Zutat für den Namen?
Danke für Ihre Antwort an mich. Gegen eine Veröffentlichung habe ich nichts.
Liebe Grüße
Sylvia                      21. Dez 2013



Adventmarkt Meidling

Hallo, 
das Fussballvereinsalkstandl  ist so wenig Weihnachtlich und grindig das es meines Erachtens echt ein Fall für das Marktamt wäre!
Pfui. 
Beim 'Hauptpunschstandl' ist weder der Glühwein,  Punsch sowie der Kinderpunsch geniessbar. Schmeckt nur künstlich und grauslig. Alle drei Getränke wurden nach dem ersten Schluck retouniert. Woraufhin es eine pampfige Antwort vom Standler gab. Schade nie mehr!
Kam unter einer Beurteilung der schönsten Wiener Christkindlmärkte auf Platz 9...! Worauf wurde da geachtet? Eine Handvoll nichtsagender Standl Fresstandl und sonst nichts... ???
Danke und lg
Heide                 14. Dezember 2013



zu viele Bettler am Karlsplatz - Resslpark

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Adventsmarkt bei der Karlskirche ist wunderschön, nur leider sind dort viel zu viele Bettler, die einen nerven, die Becher sogar wegnehmen wollen und gar nicht mehr weggehen, obwohl man schon 10 mal gesagt hat, man möchte ihnen nichts geben.
Das versaut meiner Meinung nach die ganze weihnachtliche Stimmung und natürlich die eigene Laune.
Gibt es dort keine Security, welche schaut, das so etwas nicht jeden Tag vorkommt???
Ich habe schon viele verärgerte Menschen gesehen, welche das Betteln und Nerven überhaupt nicht dulden, mich eingeschlossen.
Dagegen sollte man endlich was machen.
Genauso wie die Abschaffung des Pferdereitens. Die armen Pferde und Ponys stehen Tag für Tag in dem kleinen Gehegen. Pferde brauchen doch Auslauf, große, weite Wiesen etc. Tierschutz statt Tierquälerei sollte die Devise lauten !!!!!!!!!!!
Und auf allen Märkten sollte es Weihnachtsmusik spielen, ist auch nirgends der Fall, schade... 
Mit freundlichen Grüßen
Claudia        12. Dezember 2013



fühle mich als Bayer sauwohl in Wien auf den Adventmärkten

Hallo Redaktion von wien-konkret!
Also ich muss da so manches Mal tief durchatmen, wenn ich so die Beschwerdebriefe lese! Da lese ich von Hunden, die nicht nach Schönbrunn mitgenommen werden dürfen. Würde ich übrigens meinem Hund nicht zumuten wollen. Ich kenne keine Stadt, welche so tolerant mit Hunden umgeht. Ich selber komme aus Bayern, genauer gesagt aus Füssen und dort bin ich oft nicht Willkommen mit Hund!
   Es gibt so tolle Weihnachtsmärkte in Wien und mein gesamter Freundeskreis kündigt sich jedes Jahr um die Adventszeit wegen der tollen Märkte bei mir an. Durch die Vielfalt ist doch für jeden etwas dabei. Da muss doch jeder seinen Markt finden. Wir essen und trinken uns jedenfalls durch die gesamte Adventszeit durch die Märkte und wir fühlen uns wirklich wohl.
   Also Ihr Lieben da draußen- probiert einmal den Caipipunch am Spittelberg, esst am Karlsplatz geniale Kartoffelpuffer und lasst Eure Hunde zu Hause und genießt die tolle Zeit in Wien.
Grüße von einem Bayer, der sich wirklich "sauwohl" fühlt in Wien!        11.12.2013



schöne Weihnachtsmärkte in Wien

Liebes Team Reaktion-Konkret,
<3lichen Dank für Eure Mühe, wenn ich die Beschwerden lese wird mir wirklich übel.
Aber ich freue mich über Eure Kommentare bzw. Antworten. ggggg
Ich kenne keinen Ort an dem die Weihnachtsmärkte so schön sind wie in Wien und wir haben unzählig viele davon … glauben Sie mir wir fahren jedes Jahr viele Märkte ab. Natürlich kann es mal zu Missverständnissen kommen „Wir sind alle nur Menschen“!  Also großes Lob für Euch … weiter starke Nerven, Geduld  und bitte haltet durch bis nächstes Jahr ….
Alles Liebe Gaby        9. Dez. 2013



Preise: Abzocke am Rathausplatz

War am Wochenende mit meiner Tochter am Rathausplatz.. wir hatten durst und kauften uns bei einer Hütte ein Coca Cola. Für 0.5l Pet flasche (im Handel ca 1.09€) wurde ein stolzer Preis von 3 Euro verlangt.
Das finde ich abzocke.
Sonja H.         9. Dez 2013



Weihnachtsmarkt ohne Weihnacht-Musik , !!!!

(wow)  wie traurig wie am 1 November bei Allerheiligen !!!!!! 
wir kommen nicht mehr, schade für euch,
in andere Länder ist mehr weihnachtlich ! 
lg. 45-Touristen aus Polen !!!       7. Dez 2013



Christkindlmarkt Belvedere: Unfreundliche Security

Letzten Samstag besuchten wir zuerst den Mittelalteradvent beim HGM, um anschließend noch auf einen Punsch beim Belvedere vorbeizuschauen. Der Punsch war hervorragend und auch preislich im Rahmen. Gegen 20:40 bestellten wir nach einer kleinen Runde noch einen zweiten Punsch. Die freundliche Bedienung gab uns noch einen, obwohl man langsam damit begann, den Stand zu (ver)schließen. Unmittelbar nach dem Bezahlen wurden wir von einem Mitarbeiter der Security äußerst harsch aufgefordert, jetzt das Gelände zu verlassen („Schauts, dass weiterkommts, wir räumen jetzt den Platz“). Auch andere Gäste wurden zum Gehen gedrängt – ohne ein „bitte“ oder „danke“.
   Ich verstehe, dass man Öffnungszeiten einhalten muss, aber zum einen waren noch mindestens 15 Minuten bis 21:00 und zum anderen geht das auch in einem anderen Ton. So ist es nicht nur für die Besucher unangenehm sondern auch geschäftsschädigend für die durchaus bemühten Standler.
Zudem gab es so keine Chance, die Tassen wieder gegen Pfand einzutauschen.
MfG
Max                      4. Dez 2013



Weihnachtsmarkt Schönbrunn: Hundeverbot

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben ein verlängertes Wochenende in Wien verbracht um ihre Weihnachtsmärkte zu geniessen. Beim ersten, den wir angesteuert haben ist uns die Lust allerdings wieder vergangen (wenn die Anreise nicht so lang gewesen wäre (München) und natürlich hatten wir auch ein Hotel gebucht, wären wir wieder nach Hause gefahren).
   Wir wollten mit unseren Hunden den Markt vor Schloss Schönbrunn besuchen, wurden aber von einem Herren aufgehalten der uns das verboten hat. Es dürfen wohl auf das Schlosssgelände keine Hunde und auch zum Weihnachtsmarkt werden keine Ausnahmen gemacht. Wir sind dann natürlich wieder gegangen und haben an der Bahn ein großes Plakat ihrer Kaiserin Sissi gesehen, mit ihrem Hund, der wohlwollend  auf dem Sofa liegt! Irgendwie kommt man sich da veräppelt vor.
   Ich bin nochmal ihre Werbeseiten durchgegangen ob ich etwas überlesen habe, aber es wird nirgends erwähnt, dass Hunde da nicht zugelassen sind. Es wäre nett einen Vermerk zu machen, damit man diesen Markt meiden kann.
   Unsere Aussenanlagen der Schlösser können problemlos mit Hunden besucht werden. Sind allerdings auch nur von einem König!
   Mit freundlichen Grüßen
Sabina U.             2. Dezember 2013

Anmerkung Wien-konkret:
* Der Adventmarkt Schönbrunn will bei uns nicht eingetragen sein, also ist er es auch nicht.
* Die angebliche "Kaiserin" Sissy war nie Kaiserin (Es gab keine Krönung oder "Angelobung"), sondern nur die Frau vom Kaiser. Das ist bloß ein Werbegag.
* Da Hunde und die Hundebesitzer des öfteren Ärger bereiteten (Hundekot, kein Beißkorb) sind diese im Schloß Schönbrunn nicht mehr erwünscht. Das ist zu respektieren. Das freut aber dann die Kinder, die nicht von herumlaufenden Hunden Angst haben müssen.



Punschprobleme am Weihnachtsmarkt Uni Campus 1090

Lange Wartezeit obwohl kein Betrieb, danach kalter Punsch und da schon bezahlt wurde bei einem anderen Bediensteten dieses Standes, kam beim Verlassen mit dem Punsch die Aufforderung nochmals zu bezahlen, da sich dieser nicht mehr erinnern konnte das Geld bekommen zu haben.
UniCampus 1090 Wien, Stand Nr. 8
MFg
Angelika L.          28. November 2013



Bettler beim Adventmarkt Karlsplatz

Sehr geehrtes Wien-Konkret-Team!
Ich habe gestern mit ein paar Freunden den Adventmarkt vor der Karlskirche besucht. Es war eigentlich ganz nett, wären da nicht Bettler gewesen, die uns nicht in Ruhe gelassen bzw. sogar extrem belästigt haben. Es ist mir heuer das erste Mal bewusst aufgefallen, dass dort sehr viele solcher Exemplare ihr Unwesen treiben - dem sollte Einhalt geboten werden, zumal diese Märkte auch Touristenattraktionen darstellen und dies nicht gerade für die Stadt Wien und den Karlsplatz per se spricht.
Mit freundlichen Grüßen
Manuela M.          27. November 2013



Ponyreiten am Christkindlmarkt Karlsplatz

Auf eurer homepage las ich gerade über den christkindlmarkt am karlsplatz. dort wird für ponyreiten für kinder als besondere attraktion angeboten.
weltweit werden inzwischen derartige belustigungen zu lasten von tieren angeprangert und verboten - schade, dass es das nicht auch nicht wien gibt.
das wäre mein verbesserungsvorschlag für die weihnachtsmärkte.
freundliche grüsse
ilona p.   22. Nov 2013

Antwort Wien-konkret: Die Ponys leiden kaum darunter. Wirklich schlimm ist m.E. das Tiergefängnis im "Tiergarten Schönbrunn". RM.



Alkoholvergiftung & Spitäler

Liebes Team!
Beim Lageplan der Adventmärkte wird ein Plan über Wiens Spitäler angezeigt!
... hat vielleicht auch relevanz – so wegen aloholvergiftung.
Liebe Grüße
Peter     11.11.2013

Antwort Wien-konkret: Bei den Punschpreisen und Glühweinpreisen ist eine Alkoholvergiftung eher ausgeschlossen. Aber es ist ganz gut, wenn man sich einmal die Wiener Spitalsstandorte wieder in Erinnerung ruft. Es soll vor allem auf den vielen Touristen als Orientierung dienen, die in der Weihnachtszeit nach Wien kommen.



Punschpreise

Der Punsch ist zu teuer.
Man würde auch verdienen wen man den um 3 Euro verkauft.
Brigtta R.      27. Oktober 2013