Wien
    

5. Bezirk: Wien - Margareten


Foto links: Sitz des ehem. Vorwärts-Verlages   Foto rechts: Margaretenhof; © Wien-konkret


Foto links: Sitz des ehem. Vorwärts-Verlages Foto rechts: Margaretenhof;
© Wien-konkret

Bezirksinformation Wien 5. Bezirk:

Bezirkskarte von Wien mit dem Bezirk "Margareten"

Bezirkskarte von Wien mit Klick vergössern

Fläche: 2,0 km2  
Einwohner: 52.348 (Stand 31.12.2005)

Lage: Der Bezirk "Margareten" zählt mit 2 km2 zu den kleinsten Bezirken Wiens. Er liegt im Zentrum südlich von Wienfluß. Mit nur 4,5% Grünfläche ist der Bezirk eine Hochburg der Grünen Partei (zweitstärkste Fraktion).


Geschichte / Chronik von Margareten:
* Der Bezirk Margareten entstand aus sechs ehemaligen Vorstädten: Margareten, Nikolsdorf, Matzleinsdorf, Laurenzergrund, Reinprechtsdorf, Hundsturm. Diese wurden 1850 zum Bezirk "Wieden" eingemeindet und 1861 als "Margareten" abgespalten.
* 19. Jahrhundert: Wandel vom Handwerkerbezirk zum Arbeiterbezirk
* 1864: Errichtung des Waisenhauses
* 1865: Errichtung des Hartmannspitals
* 1877: Eine Pferdeiesenbahn wird in BEtrieb genommen
* 1899: Erste Gasbeleuchtung
* 1900: Höchste Bevölkerungsanzahl mit 107.000 (heute nur mehr die Hälfte)
* 1911: Der spätere Bundeskanzler Dr. Bruno Kreisky wird in der Schönbrunner Straße geboren.
* 1919 - 1920: Erste Wiener Gemeindebau: "Metzleinstalerhof"
* 1945 - 1955: Britische Besatzung
* 1996: Gründung des Kaffeemuseums

Diese sechs Orte wurden neben einer Reihe anderer am 6. März 1850 als 4. Bezirk Wieden eingemeindet. Nach längeren Debatten wurde wegen der unterschiedlichen Verhältnisse 1861 der 5. Bezirk davon abgetrennt. 1873 verlor der Bezirk allerdings seine südlichen Teile an den 10. Bezirk Favoriten. In der Folge wurde der noch recht ländliche Bezirk zu dicht verbautem städtischem Gebiet, wobei er sich von einer hauptsächlich von Handwerkern bewohnten Gegend zu einem Arbeiterbezirk wandelte. Folglich entstanden hier in der Zwischenkriegszeit auch die ersten Wohnbauten des Roten Wien, was auch noch durch freies Gelände entlang des Gürtel ermöglicht wurde.
 

Sehenswürdigkeiten und wichtige Einrichtungen:

In Margareten gibt es keine nenneswerten Sehenswürdigkeiten. Interessant auf Lokalebene sind beispielsweise:
* Margaretenhof
* Kirche "Zum heiligen Josef"
* Metzleinstalerhof, erster kommunaler Wohnbau
* Reumannhof
* Matzleinsdorfer Hochhaus
 

Persönlichkeiten des 5. Bezirks:

Dr. Bruno Kreisky: geb. am 22. Jänner 1911 in der Schönbrunner Straße 122. Bruno Kreisky war unter anderem Botschafter, Staatssekretär im Außenministerium und Parteivorsitzender der Sozialistischen Partei Österreichs (SPÖ). Im Jahre 1970 wurde Kreisky Bundeskanzler und blieb es bis 1983.
* Falco: (mit bürgerlichem Namen Johann Hölzel) Der Popstar wurde am 19. Februar 1957 in der Ziegelofengasse in Margarten geboren und lebte auch lange im dort. Gestorben an einen Verkehrsunfall 1998 in der Dominikanischen Republik
* "WaLuLiSo" war ein Wiener Friedensapostel. Der Künstlername leitet sich von Wasser- Luft- Licht- Sonne ab. Er hieß Ludwig Weinberger, geb. 2. 7. 1914 Wien, † 21. 7. 1996. Rettet in den 1970-Jahren mit seinen Aktionen die Donauinsel vor der Verbauung. Zwischen 1944 und seinem Tod 1996 wohnte er in der Wehrgasse auf nur neun Quadratmetern.
* Karl Wlaschek (Unternehmer): In Wien-Margareten begann die berufliche Karriere des reichsten Österreichers. 1953 eröffnete der damals 36-jährige Pianist seine erste Diskont-Parfümerie. 1961 gründete er den Lebensmitteldiskonter "Billa", den er im Jahr 1996 um kolportierte 1,1 Milliarden Euro an REWE verkaufte.
 

Weiterführende Informationen über Wien:

* Magistratische Bezirksämter 
* Stadt Wien online 

 



Politik:

Bezirksvorsteher/innen seit 1945
Fritz Lendvai (KPÖ)  4/1945-7/1945
Max Tober (SPÖ)  1945-1950
Franz Grubeck (SPÖ)  1950-1962
Otto Reisz (SPÖ)  1962-1969
Johann Walter (SPÖ)  1969-1989
Kurt Heinrich (SPÖ)  1989-1999
Kurt Wimmer (SPÖ)  1999-

Bezirksvertretung: von den 40 Bezirksräten entfallen ab der letzten Wahl 2010 folgende Mandate auf die jeweiligen Parteien:
SPÖ: 18 (+0)   Grüne: 9 (-1)   FPÖ: 7 (+2)   ÖVP: 5 (-2)    KPÖ: 1 (+1) 
 
 

voriger Bezirk
Wien Bezirke
nächster Bezirk

.
.



Stellungnahmen 1. Bezirk Wien

=> Kommentare & Postings eintragen

 

Bezirksamt:

Magistratisches
Bezirksamt 5. Bez.:
 
Rechte Wienzeile 105,
1050 Wien;
Tel: 01-4000-05000
=> E-mail



Parken in der Kurzparkzone .. 5. Bezirk Wien



Mo-Fr von 9-22 Uhr.
Kosten: 1 Euro pro halber Stunde.



Hotels:

Preisvergleiche für Hotels in Wien, 5. Bezirk

Hotel-Preisvergleiche Wien 5. Bezirk

Preise für Hotels im
5. Bezirk "Margareten" vergleichen und 0-24 Uhr reservieren.


Bezirksinfos:

Bezirksinformationen
über den 5. Bezirk
:
Behörden, Friedhöfe,
Schwimmbäder, usw.
 



Installateure:



Verzeichnis =>
Installateur 1050 Wien



Apotheken



Apotheken 5. Bezirk Wiens: