Wien

12. Bezirk Wien Meidlling

Foto links: Modeschule im Schloß Hetzendorf...Foto rechts: Einkaufen auf der Meidlinger Hauptstraße; © Wien-konkret


Foto links: Modeschule im Schloß Hetzendorf...Foto rechts: Einkaufen auf der Meidlinger Hauptstraße; © Wien-konkret

Bezirksinformation Wien 12. Bezirk:

Bezirkskarte von Wien mit dem Bezirk "Meidling"

Bezirkskarte von Wien mit Klick vergrößern

Fläche: 8,2 km2  
Einwohner: 92.092 (1. Jänner 2015)


Geschichte / Chronik Meidlings:
* 1104: Unter dem Namen Murlingen ist der Ort Meidling schon seit dem Jahr erstmals urkundlich erwähnt. Ursprünglich gehörte der Grund zum Großteil dem Stift Klosterneuburg.
1156: "Hercendorf" ist erstmals urkundlich belegt.
* 1190 kam es zur Erstnennung von Hetzendorf. Später kam es in den Besitz des Stiftes Klosterneuburgs und des Deutschen Ritterordens.
* 1314: Der Ort Altmannsdorf wurde zum ersten Mal urkundlich erwähnt und hatte lange Zeit ländlichen Charakter.
* 1755: eine schwefelhaltige Quelle wurde entdeckt
* Ende des 18. Jahrhunderts: große Industrieansiedlungen und Villenbauten
* Dies führte 1806 zur Teilung der inzwischen schon recht groß gewordenen Gemeinde in Obermeidling und Untermeidling. 
* 1819: entlang des heutigen Gürtels entstand der Vorort Gaudenzdorf. Hier betrieben Färber, Gerber und Wäscher ihr Handwerk am Wienfluß.
1. Januar 1892: Eingemeindung der Vororte zum 12. Wiener Gemeindebezirk Meidling vereinigt. In der Folge wurde aus ihm ein typischer Arbeiterbezirk.
* bis 1898-1901: Stadtbahn ging in Betrieb
* 1910: höchster Bevölkerungsstand mit 106.531 Einwohner (heute 84.167 Einwohner)
* 1920er Jahre: Im Bereich des Gürtel entstehen viele Gemeindebauten (laut SPÖ die "Ringstraße des Proletariats").
* 1956: Errichtung des Unfallkrankenhaus Meidling
* 2004: Gründung der Bürgerinitiatve "Komet Gründe". Ein Gigantisches Hochhausprojekt würde das Weltkulturerbe Schöbrunn gefährden. Im März 2007 gab es dazu wieder einmal eine Bürgerversammlung, da sich die Meidlinger noch immer nicht beruhigt haben.
 

Sehenswürdigkeiten & wichtige Einrichtungen:
* Schloss Altmannsdorf (beherbergt das Renner-Institut, eine Ausbildungsstätte der SPÖ)
* Schloss Hetzendorf (beherbergt die Modeschule der Stadt Wien)
* Friedhof Meidling (dort liegen u.a. die Geliebte Nikolaus Lenaus - Sophie von Löwenthal, der Erfinder der Postkarte und etliche ehemalige Meidlinger Industrielle, die Namensgeber für viele Plätze in Meidling waren)


Persönlichkeiten:

* Anton Krutisch
* Hermann Leopoldi
* Carl Lorens


Politik:
Bezirksvorsteher/innen seit 1945
Elias Terlecki (KPÖ)  1945-1946
August Fürst (SPÖ)  1946-1959
Wilhelm Hradil (SPÖ)  1959-1976
Kurt Neiger (SPÖ)  1976-1991
Franz Rupaner (SPÖ)  1991-1995
Herbert Hezucky (SPÖ)  1995-2003
Gabriele Votava (SPÖ)  2003-

Bezirksvertretung:
von den 58 Bezirksräten entfallen ab der letzten Wahl 2015 folgende Mandate auf die jeweiligen Parteien:
SPÖ: 24 (-2)   FPÖ: 18 (+4)   Grüne: 8 (+1)   ÖVP: 5 (-1)   NEOS: 2 (neu)   Pro Hetzendorf: 1 (=)
 
 

Weiterführende Informationen über Wien:

* Magistratische Bezirksämter 



voriger Bezirk
Wien Bezirke
nächster Bezirk

.
.



Stellungnahmen 1. Bezirk Wien

=> Kommentare & Postings eintragen

 

Versalzene Rodelstraße




Nach längerer Zeit des Friedens gibt es wieder Aufregung am Meidlinger Tivoli: Diesmal ist es die gepökelte Rodelstraße Schwenkgasse.
Nähere Infos finden Sie unten in einem offenen Brief samt Fotos an Frau BV Votava.
Besten Dank vorab & liebe Grüße
Alexander Mayr-Harting                      15. Jänner 2013

Offener Brief an Bezriksvorsteherin Votava
=> Rodelstraße Schwenkgasse



so geht das nicht / 12. Bezirk

Ich wohne in der edmund-reimgasse wo kein pickerl nötig ist. seit 1.10.2012 stehen alle pendler nicht mehr bei der u-bahnstation schöpfwerk (dort hat man nie einen parkplatz bekommen) sondern alle bei uns (rechte seite altmannsdorferstrasse) es ist schrecklich. so geht das nicht. hier ist eine grosse gartensiedlung und alle die hier wohnen bekommen keinen parkplatz. wenn schon parkpickerlpflicht bitte für den ganzen bezirk, bitte, bitte bitte .
Brigitte St.           5. Oktober 2012



Parkpickerl 12. Bezirk

Ich wohne im 12. Bezirk.
Wir haben kein Parkplatzproblem, weil dort nicht viele parken, wo wir wohnen.
Jetzt müssen wir aber leider zahlen, für das, daß wir weiterhin ohne Parkplatzproblem parken dürfen! (Sehr sinnig von den Politikern!!). Jetzt ist es so, daß mein Freund bei einer Autovermietung arbeitet, und jeden Tag ein anderes Auto fährt. Bitte wie soll er das lösen????? Kann mir das jemand erklären!

Danke und mfG
Heidemarie R.                 4. September 2012



Baulärm in Wien 12

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich wohne im 12 Bezirk nahe Philadelphiabrücke / Längenfeldgasse. Seit nun bereits 5 Monaten gibt es unentwegt Baulärm aufgrund einer enormen Anzahl an neu bewilligter Gebäude, Wasserrohrarbeiten, Renovierung älterer Gebäude.
Meine Frage: Warum müssen alle diese Projekte auf ein Mal bewilligt werden und nicht hintereinander?!
Das Resultat dieser Fehlplanung ist eine extreme Lärm- und Staubbelastung sowie eine drastische Verschärfung einer ohnehin stark angespannten Parplatzsituation. Wien rühmt sich mit sehr hoher Lebensqualität welche vielerorts auch vorhanden ist. Leider ist es in meinem "Grätzel" zur Zeit nur zum Flüchten...

Johannes M.         9. August 2012



Einbahnregelung von der Schönbrunner Allee kommend

Sehr geehrte Damen und Herren !
Seit einigen Wochen besteht eine Einbahnregelung, die meinen Heimweg von der Edelsinnstraße kommend (und den vieler Anrainer) bis zu 15 Minuten verlängert, da es nicht möglich ist , von der Schönbrunner Allee in Richtung Strohberggasse abzubiegen. Man muss bis zur Hetzendorferstr. fahren, was eine enorme Schadstoffbelastung für die Allee darstellt und dementsprechend der tägliche Stau vorprogrammiert ist. Es wäre äußerst wünschenswert für die gesamte Region, die Einbahn entweder der Belghofergasse oder der Schlöglgasse umzukehren oder aufzuheben. Im Sinne vieler Freunde und Anrainer,

mit besten Grüßen,
Karin K   3. Mai 2012



gegen Parkpickerl in Meidling

BESCHWERDE ÜBER DIESE ABZOCKE
Gegen das Parkpickerl im 12.
Ich bin sehr enttäuscht. Wieso muss ich erfahren, dass ab dem Jahr 2012 ganz sicher das Parkpickerl im 12. Bezirk eingeführt wird. Obwohl es geheissen hat, dass es nur innerhalb des Gürtels kommt. Ich, als kleine KFZ-Werkstatt, habe zwischen 5 -10 Fahrzeuge pro Tag und auch über mehrere Tage von meinen Kunden auf öffentlichen Parkplätzen abgestellt. Das kostet im Jahr zwischen EUR 6.500,00 bis EUR 9.500,00. Ich habe keine Möglichkeit die Fahrzeuge zu garagieren. Das kann ich mir nicht leisten bzw. es gibt auch keine leistbaren Möglichkeiten.
... Wo um Gottes Willen, sollen die Kunden ihre FZGe abstellen? Diese werden oft am Wochenende und in der Nacht gebracht. Es ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich, dies bei Arbeitsbeginn sofort zu bearbeiten. ... Ich habe mit meinen Kollegen gesprochen. Keiner weiß etwas davon. Bei allen bricht Panik aus. Ich werde mir ernsthaft den Kopf zerbrechen in die Arbeitslosigkeit zu wechseln und mich vom Staat erhalten zu lassen, wie viele andere Asoziale Personen ebenfalls. ...

N.N.   10. Jan. 2012        (gekürzt hier online)



Beschwerde: lautes lokal "sisha lounge"

wohnen im 12. bezirk in einer Mietwohnung

sehr geehrter herr mag. marschall!
ich wohne seit 4 jahren in der ratschkygasse ... in 12 wien, anfangs als ich eingezogen bin gab es kein lokal in der art und weise, bzw. es war dann 1 jahr lang stillgelegt bzw dann etwas anderes in dem lokal, seit über einem jahr habe ich schlaflose nächte wegen dem lokal sisha lounge direkt unter meiner wohnung, da sie bei tag und nacht türkische musik in extremer lautstärke spielen bzw falsch karaoke singen! ... ich finde es eine zumutung dauernd durch lärm belästigt zu werden, da durch dieses lokal die gegend zu einem ghetto mutiert, diese leute kulturell kriminelle tendenzen haben und ich bin kein rassist, aber diese leute können sich überhaupt nicht benehmen! sie halten sich auf der straße auf die ganze nacht, umso wärmer es draußen ist umso mehr, spucken auf den boden, sitzen betrunken auf motorhauben von autos, raufen, kreischen so gut wie täglich vor dem lokal und halten sich dann auch noch bis spät nachts mit kleinen kindern auf der straße auf. ... die polizei kommt, es ist kurz ruhig solange sie da sind, 2 minuten später nachdem sie weg gefahren sind läuft die musik genauso wie vorher weiter..
ich bitte sie um hilfe!

ganzer Beschwerdebreif => Wohnen in Wien

vielen dank!
mit freundlichen grüßen
jasmin                              23. Februar 2011



defekte Gastherme, Wasserschäden, verstopfte Rohre



0 - 24 Uhr
auch am
Wochenende 

Telefon =>
INSTALLATEUR-NOTDIENST-Wien


Werbung



Bezirksamt:

Magistratisches
Bezirksamt 12. Bez.:
 
Schönbrunner Str. 259,
1120 Wien;
Tel: 01-4000-12000
=> E-mail



Parken in der Kurzparkzone .. 12. Bezirk Wien



Mo-Fr von 9-19 Uhr.
Kosten: 1,05 Euro pro halber Stunde.
max. Parkdauer: 3 Std.



Parkpickerl Meidling



Kosten: 144 € im Jahr.
Die Kurzparkzone im 12. Bezirk wird von den die Bezirksgrenzen und den Straßenzügen Altmannsdorfer Straße und Dr.-Boehringer-Gasse/ Belghofergasse begrenzt. Die Altmanndorfer Straße beziehungsweise Dr.-Boehringer-Gasse/Belghofergasse sind selbst nicht Teil der Kurzparkzone und westlich davon braucht man auch kein Parkpickerl. Bewohner des gesamten 12. Bezirks können ein Parkpickerl für die bewirtschaftete Parkpickerlzone im 12. Bezirk erwerben.



Bezirksinfos:

Bezirksinformationen
über den 12. Bezirk
:
Behörden, Friedhöfe,
Schwimmbäder, usw.
 



Apotheken



Apotheken 12. Bezirk Wiens: