Wien
Foto: Cafe Central - Außenansicht; © R.M.

Foto: Cafe Central - Außenansicht; © R.M.

Das Cafe Central ist wohl das berühmteste Kaffeehaus Wiens. Es befindet sich im „Alten Wien“  - in der Inneren Stadt, in der Nähe vom Burgtheater, Hofburg und Bundeskanzleramt. Für den Wien-Touristen ist es ein idealer Ort um eine kleine Pause einzulegen und internationale Zeitungen zu lesen.

Das Cafe Central wurde im Jahr 1876 eröffnet, ist somit schon 140 Jahre alt. Gegen Ende des 19 Jahrhundert trafen sich dort viele Schriftsteller, Architekten und Politiker. Besonders genannt seien Peter Altenberg, Hugo von Hofmannsthal, Adolf Loos, Alfred Polgar, Heimito von Doderer, Franz Werfel und Leo Trotzki. Heute ist das Publikum eine Mischung aus Touristen, Studenten, Geschäftsleute, Journalisten und Politiker.

Das Cafe Central wurde mehrmals gründlich renoviert, zuletzt 1975 und 1986. Dabei blieb der Neorenaissance Stil der Toskana bis heute erhalten. Das Cafe Central befindet sich im Palais Ferstel. Es ist eines der wenigen Palais, welches nach dem Architekten (Heinrich Ferstel) benannt wurde. Ferstel entwarf auch die gesamte Innenausstattung des Gebäudes.

Verkehrsanbindung:
U-Bahn: Linie U2 Station Schottentor / Universität; U3 Herrengasse
Straßenbahn: Linie 1, 2, D, J, 41, 42, 43, 44

Kategorie: Wiener Wahrzeichen, Sehenswürdigkeiten in Wien, Cafe Central

Text und Fotos: Robert Marschall