Wien
    

Bezirksveranstaltungen:

Wiener Bezirksveranstaltungen und Grätzlfeste

Die kleineren Veranstaltungen finden Sie in den jeweiligen Bezirken:
  1. ,   2. ,  3. ,   4. ,   5.6.
  7. ,   8. ,  9. , 10. , 11. , 12. ,
13. , 14. , 15. , 16. , 17. , 18. ,
19. , 20. , 21. , 22. , 23.
 
Größere Veranstaltungen:
=> Veranstaltungskalender



(Bezirks-) Parkpickerl in Wien:



Allgemeines:

Das sogenannte "Parkpickerl" ist eine Parkgebühr für Bewohner des eigenen Bezirkes. Damit kann ein Bewohner mit Hauptwohnsitz in einem bestimmten Bezirk sein Auto - falls es auf den Hauptwohnsitz in diesem Bezirk zugelassen ist - dauerhaft abstellen.
Parkpickerlbezirke in Wien sind: 1., 2., 3., 4., 5., 6., 7., 8., 9., 12., 14., 15., 16., 17., 20.  Bezirk.
Bezirke ohne Parkpickerl: 11., 13., 18., 19., 21., 22., 23.

gegenerelle Kurzparkzeit:
werktags
1., 2., 3., 4., 5., 6., 7., 8., 9., 20. Bezirk: Mo-Fr von 9-22 Uhr
12., 14., 15., 16., 17. Bezirk: Mo-Fr von 9-19 Uhr
(dazu kommen noch spezielle Kurzparkzonen in den Geschäftsstraßen.)


Mehr Infos => Parkpickerl



Stadtplan von Wien mit Lage der Bezirke:

Bezirksplan Wien, Lage Wiener Bezirke,

Bezirksplan Wien

.

Stadtplan von Wien zum Vergößern und Verschieben:

Zum Vergrößern einfach mit der Maus in die untenstehende Karte Doppelklicken oder mit der gedrückten Maustaste den Kartenausschnitt verschieben. Das gleiche erreicht man mit der Navigationsleiste links in der Karte.

Die untenstehende Wien-Karte enthält - bei Vergrößerung - auch Straßennamen und U-Bahnlinien.
 


View Larger Map

.



Wappen der Wiener Bezirke 1 bis 23























Wappen der Wiener Bezirke 1 bis 23

Vorstädte und Vororte werden Bezirke von Wien

Ursprünglich bestand Wien nur aus der von einer Stadtmauer umgebenen "Inneren Stadt". Ab den 15. Jahrhundert  wurden auch die Bereiche vor den Toren der Stadt intensiv besiedelt  und wurden "Vorstädte" (Gebiet innerhalb des Gürtels) bzw. "Vororte“ (außerhalb des Gürtels) genannt.

Durch die Eingemeindung der "Vorstädte" entstanden im Jahr 1850 die Bezirke 2. bis 9. Im Jahr 1874 kam der heutige 10. Bezirk hinzu. Die "Vororte" bildeten ab 1892 die Bezirke 11. bis 19.

Teile die 1900 vom 2. Bezirk abgetrennt wurden bildeten den 20. Bezirk. 1904 wurde die Großgemeinde Floridsdorf als 21. Bezirk ein Teil von Wien.

Im Jahr 1938 (nach dem Anschluss Österreichs an das nationalsozialistische Deutschland) wurden 97 niederösterreichische Ortschaften eingemeindet. Die Bezirksanzahl stieg auf 26 (22. Groß-Enzersdorf, 23. Schwechat, 24. Mödling, 25. Liesing und 26. Klosterneuburg).

Schon 1946 wurde beschlossen dies wieder rückgängig zu machen, aber erst im Jahr 1954 kam es zu einer Wiederausgliederung von 46 niederösterreichischen Gemeinden. Nur der 22. Bezirk (mit dem  neuen Namen Donaustadt) und der 25. Bezirk Liesing (als 23. Bezirk), sowie einige Gemeinden am Stadtrand verblieben bei Wien.

Viele Namen von ehemaligen Vorstädten und Vororten kann man noch heute als Namen von Bezirksteilen finden - wie z. B. Gumpendorf, Laimgrube, Magdalenengrund, Mariahilf und Windmühle im 6. Bezirk oder Gersthof, Pötzleinsdorf, Währing und Weinhaus im 18. Bezirk.

Die Bezirke 1. bis 9. und 20. gelten als Innenbezirke - sie liegen mit Ausnahme des 2. und des 20. und Teilen des 3. innerhalb des Gürtels. Die Bezirke 10. bis 19. und 21. bis 23. werden als Außenbezirke bezeichnet.

 

Links :

Donauinsel  Stadt Wien online  Magistratische Bezirksämter Donauinselfest
 

 



=> Kommentare & Postings eintragen

 

Bezirksamt:



Öffnungszeiten, Amtsstunden, Telefonnummern und Email- Adressen der Magistratischen Bezirksämter finden Sie hier: => Klick



Unterkünfte:



Hier finden Sie Hotels und Pensionen in Wien je Bezirk und können auch gleich die Zimmer- Verfügbarkeiten und Angebote der verschiedenen Reisebüros vergleichen:

=> Hotels je Bezirk
 



Installateure je Bezirk





Apotheken Wien

Hier finden Sie die Apotheke Wiens in Ihrer Nähe:





Ausflugsziele:

Haben Sie schon einmal die vielen Ausflugsziele Wiens gezählt? Es sind viel mehr als man annehmen würde. Aber Wien ist auch international ein begehrtes Ziel - für den boomenden Städtetourismus.

weiter zu REISEN